21.07.15

Für "The Tempest" habe ich ein Interview mit Hannah Simon geführt. Ihr Roman "Felix oder 10 Dinge, die ich an dir liebe" hat mich sehr beeindruckt. Nun durfte ich hinter die Kulissen schauen. Wer in unsere Fragen-Antworten-Runde reinlesen möchte, kann dies hier tun: Zum Interview

 

30.03.15

Ein ernstes Interview über das Komische: Romanautorin Claudia Brendler spricht von unterschiedlichen Humorrichtungen, erzählt Interessantes über ChickLit, Komödien und sagt auch Einiges zur so genannten "ernsten Literatur", die durchaus komisch sein darf. Hier geht es zum Interview.

02.12.14

Nun ist es endlich da, mein absolutes Spaß-Projekt: Ewiglich ... Dornröschen? Kiss my ass!

U-Line Verlag
176 Seiten
ISBN-13: 978-3944154305

Klappentext:


Ly - chaotisch, fast 16 und ungeküsst - ist stolze Gründerin einer Heavy-Metal-Band und so ganz und gar nicht zur Prinzessin geeignet. Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet. Mit den schönsten Mädchen der Märchenwelt soll sie nun um das Herz des hiesigen Prinzen kämpfen. Damit hat Ly allerdings wenig am Hut. Von ihrer rockigen und rosarot-untauglichen Art bekommt nicht nur der Zeremonienmeister einen Blutsturz, damit haut sie auch den glorreichen Prinzen von seinem edlen Gaul weg. Intrigen, Flüche (uralte und What the f*** ) sowie zerronnene Wimperntusche stehen prompt an der Tagesordnung. Wird Ly den Weg zurück in ihren Körper finden, der allem Anschein nach in einen hundertjährigen Schlaf gefallen ist? 
 
Beim Verlag kann man übrigens zwischen dem weißen und dem schwarzen Cover wählen. Und als Extra kann man den Roman zusammen mit einem T-Shirt bestellen: http://www.u-line-verlag.de/shop/dornroeschen-ewiglich-kiss-my-ass-special-editi on-olga-a-krouk/ 
 
Ich bin total gespannt, wie dieses Buch nun ankommen wird, weil es so gaaaaanz anders als meine bisherigen Romane ist.

08.05.14

Heute ist ein Interview erschienen, das ich für den Autorennewsletter "The Tempest" mit Diana Hillebrand geführt habe. Darin sprechen wir über ihre Reihe "Heute schon geschrieben?" und greifen solche Themen wie Bauchschreiber vs. Plotter, unterschiedliche Vorgehensweisen beim Plotten, Schreibübungen und vieles, vieles mehr auf. Wer Interesse hat, kann HIER vorbeischauen.

31.03.14

Ist da etwa ein Schiff der „flotten Flotte“ im Hintergrund? Und eine gähnende Möwe, die gleich eindöst? Alles klar, ich lese … „Dösende Möwen“ von Claudia Brendler! Und mit etwas Glück kann eine oder einer von euch ein signiertes Exemplar des Romans (plus ein Überraschungsbuch ;) ) gewinnen.

Wie das geht?
1. Schreibt etwas Kreatives, in dem das Wort „Möwe“ vorkommt. Egal, ob es sich dabei um einen Aphorismus, ein Drabble, ein Haiku oder einfach nur um einen schönen Satz handelt. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Oder wie Peachy the Peacock, Salsa-Vulkan aus der Pfalz, es sagen würde:
„Die Möwe war’s und nicht die Trottellumme,
die grad durchdrang dein banges Ohr. 
Nach Island ziehen wir und auch dort
Gibt es Amorr! Amorr! Amorr!“
2. Schickt euren Beitrag an elfirina(at)web.de - (at) bitte durch @ ersetzen -, mit dem Betreff: Gewinnspiel. Vergesst nicht, euren Namen und eure Adresse anzugeben! Eure Daten werden natürlich nur für das Gewinnspiel benutzt, um euch die Preise zukommen zu lassen.

Das Spiel läuft so lange, so lange ich das Buch lese. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt. Rechtsweg ist ausgeschlossen (und so weiter und so fort).
Auf die Plätze, fertig, los! Ich bin gespannt auf den kreativsten Beitrag (und ob ihr Peachy the Peacock toppen könnt).

Zur Einstimmung auf das Buch könnt ihr hier übrigens die kostenlose Geschichte zum Roman herunterladen

 

29.03.14

Heute ist die Anthologie "Hartgekocht" (Elysion-Books) erschienen, für die ich eine Kurzgeschichte beigesteuert habe. Hier ist ein kleiner Auszug aus meiner Story:

"Ray rannte durch das Einkaufszentrum. Ohne auf empörte Aufschreie zu achten, stieß er alle zur Seite, die ihm den Weg versperrten. Für einen Sekundenbruchteil blickte er zurück zum Eingang, konnte jedoch keinen seiner Verfolger ausmachen. Hatte er sie abgeschüttelt? Er quetschte sich an einem Mann im Polohemd vorbei und stürmte die Rolltreppe hoch. Stets in Bewegung zu bleiben, schien die einzige Lösung zu sein. Nur wie lange konnte er diesem Wahnsinn standhalten?" (Aus "Hartgekocht", Elysion-Books)